Steyler Missionare
Missionshaus St. Michael
 

St. Michael - ein Ort der Begegnung

Westfassade der Doppelkirche des Missionshauses St. Michael, erbaut 1884
Doppelkirche St. Michael
Prozession zur Heiligsprechung von Arnold Janssen und Josef Freinademetz, 2003
Heiligenverehrung
Herz-Jesu-Kloster, Mutterhaus der Steyler Missionarinnen, erbaut 1904
Herz-Jesu-Kloster
Kreuzmeditation am Labyrinth
gemeinsames Gebet
Miniatur Holzarbeiten aus China, Sammlung des Missionsmuseums
Missionsmuseum
Steyler Missionare und Missionarinnen aus aller Welt zu Besuch in Steyl
Begegnungen

Das Missionshaus St. Michael ist das Mutterhaus der SVD, "Societas Verbi Divini", bekannt als Steyler Missionare. Mit seiner Gründung am 8. September 1875 rief der heilige Arnold Janssen die weltweite Steyler Mission ins Leben. Aus einem bescheidenen Anfang gingen nach und nach drei Ordensgemeinschaften hervor: die Steyler Missionare, die Steyler Missionarinnen und die Steyler Anbetungsschwestern. Was wir heute in Steyl sehen, die Klöster mit ihren Kirchen und bemerkenswerten Parkanlagen sind Zeugen einer großen Geschichte und Tradition, die bis heute lebendig ist.

Was der in Goch am Niederrhein geborene Arnold Janssen in Steyl begann, begeisterte mehrere Tausend Männer und Frauen so sehr, dass sie sich ihm und seinem Wagnis anschlossen. Auf unzähligen Wegen reisten sie rund um die Welt und ließen neue Gemeinschaften entstehen. Heute zählen mehr als zehntausend Männer und Frauen aus siebzig Nationen zu den drei Gemeinschaften. Wer nach Steyl kommt, braucht nicht lange um die besondere "steyler" Atmosphäre zu entdecken. Sei es für einen Tag oder eine Woche, Steyl heißt seine Besucher auf vielfache Weise willkommen. Dabei ist Arnold Janssens Blick über den eigenen Kirchturm hinaus bis heute charakteristisch für Steyl und die Spiritualität der Steyler. Was sie begeistert, das wollen sie ins Gespräch bringen: die Erfahrung eines Gottes, dem die Welt nicht egal ist. "Dass das Herz Jesu in den Herzen aller Menschen lebe", war der Wunsch und das Gebet des heiligen Arnold Janssen. Eine Darstellung diese Gebetes findet man auf seinem Hochgrab in der Unterkriche von St. Michael.

In direkter Nachbarschaft zu St. Michael liegt das Herz-Jesu-Kloster, Mutterhaus der Steyler Missionarinnen mit dem Sarkophag der beiden seligen Mitgründerinnen Helena Stollenwerk und Hendrina Stenmanns. Auch das Mutterhaus der Steyler Anbetungsschwestern, das Heilig Geist Kloster, liegt Hier. Wer auf Suche nach intensiver Stille ist, wird an diesem Ort des immerwährenden Gebetes den rechten Raum dazu finden.

Anbetung in der Stille der Klausur
Anbetungsschwester
Indische Tänzerin beim Bibelfest
Indischer Tanz